Kontakt
Telefon 04431 / 85-351
info@wildegeest.de

Die zahlreichen Kirchen der Wildeshauser Geest sind kleine Kostbarkeiten der Baukunst. Romanische und gotische Elemente verbinden sich zu einzigartigen Baudenkmälern, die oft beeindruckende Malerei-, Steinmetz- oder Schnitzarbeiten beherbergen. Wunderschön gelegen und angefüllt mit Zeugnissen vergangener Jahrhunderte, sind sie lohnenswerte Ausflugsziele, aber auch wohltuende Orte der Einkehr.

Ein kurzer Spaziergang durch 1200 Jahre Baugeschichte

Gemessen an nahegelegenen Gebieten - Friesland etwa - begann man in der Wildeshauser Geest schon recht früh mit der Erbauung von Kirchen, nämlich im 9. Jahrhundert. So entstand die erste Kirche der Region vermutlich Mitte des 9. Jahrhunderts in Ganderkesee. Aber allen frühen Geest-Kirchen war eines gemeinsam: ihre Vergänglichkeit, denn sie wurden nicht aus Stein, sondern aus Holz gebaut.
mehr...

St. Bartholomäus, Barrien

Die liebevoll restaurierte Kirche St. Bartholomäus erwartet Sie mit ganz besonders schönen spätgotischen Gewölbemalereien und der für diese Region typischen Mixtur aus Feldstein- und Backsteinmauerwerk, an der sich die Baumaßnahmen der letzten Jahrhunderte ablesen lassen.
mehr...

Stift und Stiftskirche, Bassum

Um 860 gegründet, existiert der älteste Konvent Norddeutschlands bis heute. Die altehrwürdigen Stiftsgebäude können sich rühmen, eines der wenigen noch bestehenden Kanonissenstifte Europas zu beherbergen.mehr...

St. Firminus, Dötlingen

Klein, aber fein: St. Firminus zählt zu den ältesten und zugleich sehenswertesten Kirchen der Region. Wunderschön gelegen, finden Sie unweit des Gotteshauses eine Eiche, die sich eines noch höheren Alters als St. Firminus erfreuen kann - eine 1000-jährige Dorfeiche.mehr...

St. Cyprian und Cornelius, Ganderkesee

St. Cyprian und St. Cornelius sticht schon von Weitem ins Auge, denn die Kirche verfügt, obwohl sie in einem vergleichsweise kleinen Ort ansässig ist, über eine ungewöhnliche Größe. Überdies kann sie mit einer wahren Rarität auftrumpfen - einer Orgel des weltberühmten Orgelbauers Arp Schnitger!mehr...

Christuskirche, Harpstedt

Die Harpstedter Christuskirche ist eine ausgesprochen schöne und - mit 23 Fenstern - helle Barockkirche „aus einem Guss“, weil Kirchenschiff und Ausstattung nach dem Brand von 1739 in einem Zug neu errichtet wurden. Bei der Renovierung 2001 bis 2006 wurde sie wieder in ursprünglicher Weise hergestellt. Dank ihrer Voutendecke hat sie eine strahlende Akustik und wird viel für große Konzerte und Lesungen genutzt. Mit über 150 Konzerten in 11 Jahren, dazu einem sehr abwechslungsreichen Gottesdienstprogramm, ist sie eine Kulturkirche auf dem Land. Bis zu 800 Menschen finden in ihr bei guter Sicht Platz.mehr...

Klosterruine, Hude

Ein absolutes Muss für Liebhaber mittelalterlicher Monumentalarchitektur ist die Klosterruine in Hude. Eingebettet in einen idyllischen, Müßiggang verheißenden Landschaftsgarten und flankiert von einem sehenswerten Ensemble erhaltener Klostergebäude begegnen Sie hier einem der bedeutendsten frühgotischen Zisterzienserklöster Norddeutschlands.mehr...

St. Briccius, Huntlosen

Die St. Briccius-Kirche in Huntlosen besticht durch ihre weitgehend unverfälscht erhaltene mittelalterliche Architektur und ganz besonders durch ihren prägnanten Turm, dessen Untergeschoss viereckig und Obergeschoss achteckig gebaut wurde.mehr...

St. Ansgari, Kirchhatten

Im Herzen Kirchhattens, direkt am Marktplatz, finden Sie diese liebenswerte, kleine mittelalterliche Backsteinkirche, die – wie übrigens so manches in Kirchhatten - den Namen St. Ansgari trägt.mehr...

Kirche Nordwohlde

Kirche, Nordwohlde

Ein stolzer, in Anklängen klassizistischer Turm überragt den Ortskern von Nordwohlde. Das Langhaus der reizvollen Kirche dagegen ist romanisch geprägt und mit schmucken Fachwerkelementen versehen. mehr...

St. Pankratius

St. Pankratius, Stuhr

Direkt im Ortskern des ansonsten in weiten Teilen modern geprägten Stuhr, gleich gegenüber dem Rathaus, trifft man auf ein mehr als 800 Jahre altes Gebäude: Die massive Backsteinkirche St. Pankratius.mehr...

Alexanderkirche

Alexanderkirche, Wildeshausen

Nomen est omen: Direkt an der „Herrlichkeit“ gelegen, treffen Sie in Wildeshausen auf eine wahre Berühmtheit - die im 12./13. Jh. erbaute Alexanderkirche. Als einzige erhaltene spätromanische Basilika des Oldenburger Landes zählt die Kirche zu den bekanntesten Sakralbauten Nordwestdeutschlands.mehr...



Urlaubsjournal 2017/2018

Zu bestellen auf der
Broschüren-Seite