Kontakt
Telefon 04431 / 85-351
info@wildegeest.de

Stuhr

Das malerisch am Wasser unter hohen, alten Bäumen gelegene Gebäudeensemble aus Mühle (1843), Mühlenscheune (1839), altem Müllerwohnhaus (1750), neuem Müllerwohnhaus (1829) und Backhaus (1817) lädt Sie ein, diesen idyllischen Ort zu genießen und zugleich auf spannende und anschauliche Weise viel Wissenswertes über die Bedeutung und den Alltag des Mühlengewerbes in den vergangenen Jahrhunderten zu erfahren.

Die unterschlächtige Wassermühle mit ihrem mächtigen Wasserrad ist auch heute noch voll funktionsfähig – vom Keller bis unters Dach drehen sich gewaltige Räder und jeder Arbeitsgang kann hautnah betrachtet werden. So kann sich jeder sein eigenes Bild von der Technik einer Wassermühle machen. Auch das in den benachbarten Gebäuden ausgestellte landwirtschaftliche Gerät darf nicht nur aus der Distanz bewundert werden. Jeder Besucher kann die Geräte auf Knopfdruck in Betrieb setzen und die Funktionsweise, aber auch die Arbeitsgeräusche, die die Landwirte in früheren Jahren täglich begleiteten, unmittelbar erleben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.muehle-heiligenrode.de

Adresse:
An der Wassermühle 1
28816 Stuhr
Tel. 0421-5695246  und außerdem:
04206-7394 (Rudolf Dahnken) oder 04206-7313 (Rudolf Franke) oder: rudolf.franke@muehle-heiligenrode.de
Öffnungszeiten: Jeden 1., 3. & 5. Sa im Monat 13.30 – 17.30, sowie Pfingstsonntag (Mühlentag) und am Tag des offenen Denkmals (September); weiter Termine und Führungen nach Absprache
Anreise: A 1, Abfahrt „Delmenhorst Ost“, Richtung Großmackenstedt/Heiligenrode; in Heiligenrode angekommen, befindet sich die Mühle rechts der Delmenhorster Straße Öffentl. Verkehrsmittel (Fahrradmitnahme möglich): DB, Oldenburg – Bremen, Bhf. Bremen, ab hier ca. 17 km
Parkmöglichkeit: in unmittelbarer Nähe Gastronomie: mehrere Möglichkeiten in der Nähe


Urlaubsjournal 2017/2018

Zu bestellen auf der
Broschüren-Seite