Kontakt
Telefon 04431 / 85-351
info@wildegeest.de

Die Wassermühle, die zum 1381 gegründeten und heute unter Denkmalschutz stehenden Gut Varrel gehört, wurde im Jahr 1606 als Kupfermühle gebaut. Sie war Teil der Bergbaupläne des Grafen Anton II von Oldenburg-Delmenhorst, die allerdings aufgrund mangelnder Rohstoffe in einem Fiasko endeten.
Im Laufe der Jahrhunderte wurde die unrentable Kupfermühle um eine Walkmühle erweitert, dann zur Kornmühle umgebaut, schließlich wurde sie noch um eine Lohmühle und eine Sägemühle ergänzt.
Im April 1903 fiel die Wassermühle einem Brand zum Opfer, wurde aber schon im darauf folgenden Jahr als Getreidemühle wieder in Betrieb genommen. Als Schrotmühle war sie noch bis 1986 in Betrieb.
Seit 1976 gehört das Gut Varrel einschließlich der Mühle der Gemeinde Stuhr. Das Gebäudeensemble wurde vorbildlich restauriert und wird heute kulturell genutzt. Die Mühle dient Vereinszwecken und ist nur am Tag des Denkmals im September für Publikum geöffnet.

Kontakt: Förderverein Gut Varrel e.V., Tel. 04221/30632 und www.gut-varrel.de



Urlaubsjournal 2017/2018

Zu bestellen auf der
Broschüren-Seite