Kontakt
Telefon 04431 / 85-351
info@wildegeest.de

Die Wassermühle in Barrien wurde 1345 zum ersten Mal erwähnt - als sie in den Besitz des Grafen von Hoya kam. Später gehörte sie den Herzögen von Braunschweig-Lüneburg. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde die Mühle geplündert und 1723 schließlich erneuert. Das heutige Mühlengebäude wurde 1857 von Wilhelm Niebuhr gebaut, der die Mühle sieben Jahre zuvor gekauft hatte. Dabei wurden die ursprünglichen zwei Wasserräder durch ein größeres ersetzt. Der Mahlbetrieb wurde erst 1971 stillgelegt.

Heute dreht sich das Wasserrad wieder und ist an ein kleines E-Werk gekoppelt. Der alte Steinboden wurde zu einem gemütlichen Café umgebaut. Der Verein „Rüttelschuh e.V.“ veranstaltet hier Folk-, Jazz- und klassische Konzerte sowie Lesungen und Kabarett.

Kontakt: Wassermühle Barrien, Tel. 04242/7170



Urlaubsjournal 2017/2018

Zu bestellen auf der
Broschüren-Seite