Kontakt
Telefon 04431 / 85-351
info@wildegeest.de

Dieser einstöckige Galerieholländer wurde 1864 von Hermann Heinrich Bitter erbaut. Bei einem Gewitter 1892 wurde die Mühle vom Blitz getroffen und beschädigt - brannte aber zum Glück nicht ab. Nachdem die Flügel 1947 noch einmal erneuert worden waren, wurde der Mahlbetrieb 1960 endgültig eingestellt. Seit 1964 wird die Windmühle als Wohnmühle genutzt. Die Technik wurde bis auf das Königsrad und die Flügelwelle entfernt, die Kappe und der Achtkant wurden renoviert und die Galerie erneuert. Bei weiteren Renovierungen um 1990 wurden unter anderem auch die alten Holzflügel durch Stahlflügel ersetzt.

Die Mühle ist in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.



Urlaubsjournal 2017/2018

Zu bestellen auf der
Broschüren-Seite