Kontakt
Telefon 04431 / 85-351
info@wildegeest.de

Die StüvenmühleDie Stüvenmühle, zunächst als Wassermühle erbaut und 1501 erstmals urkundlich erwähnt, war lange Zeit eine kombinierte Wasser- und Windmühle. Im Jahr 1936 brannte sie jedoch völlig aus und wurde dann auf den alten Grundmauern als reine Wassermühle wieder errichtet. In dem achteckigen Unterbau der Windmühle, der dem Brand standgehalten hatte, wurde eine Schwarzbrotbäckerei betrieben. Heute gibt es hier einen modernen Mahlbetrieb mit Bäckerei in neuzeitlichen Gebäuden. Das „Stüvenmühler Landbrot“ wird im gesamten Bundesgebiet vertrieben. Eine Besichtigung ist nicht möglich.



Urlaubsjournal 2019/2020

Online ansehen
oder bestellen auf der
Broschüren-Seite