Kontakt
Telefon 04431 / 85-351
info@wildegeest.de

 

Die Friederikeneiche im Hasbruch. Foto: Gemeinde GanderkeseeAuf verwunschenen Wegen durch urige Wälder radelt man bei der WildeWälder-Tour. Der Weg führt durch das Wald- und Naturschutzgebiet Hatter Holz. Weiter geht es vorbei am Falkensteinsee durch den Hasbruch nach Hude, das mit dem sehenswerten Skulpturenufer und der ehrwürdigen Klosterruine aufwartet. Waldreich setzt sich die Tour fort mit dem Reiherholz, dem Hemmelsberger Holz und dem Barneführer Holz. Gemütliche Einkehrmöglichkeiten wie das Seehuus, das Amtshaus Café oder das Vielstedter Bauernhaus runden die Tour ab.

  

Mit ÖPNV erreichbar: Bf. Hude (RE1, RS3, IC)
 
Länge: 56 km
 
Wegweisung: Folgendes Logo markiert diese Tour:
   
Sehenswertes: Waldgebiete Hatter Holz
Hasbruch
Reiherholz
Hemmelsberger Holz und Barneführer Holz
Falkensteinsee
Skulpturenufer
hist. Klosterbereich Hude mit Klosterruine und Wassermühle
 
Gastgeber: Cafés & Restaurants in Hude, Sandkrug und Kirchhatten
SeeHuus am Falkensteinsee
Amtshaus Café
Vielstedter Bauernhaus
 
GPS-Track: Download
(Eine Anleitung zur Nutzung finden Sie hier)
 
Routenverlauf:  
Routenverlauf der WildeWälder-Tour
Wichtiger Hinweis: Natur- und Landschaftsschutzgebiete bieten Raum für sensible Tier- und Pflanzenarten. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und bleiben Sie auf den vorgesehenen Wegen, die Natur wird es Ihnen danken!


Urlaubsjournal 2019/2020

Online ansehen
oder bestellen auf der
Broschüren-Seite