Kontakt
Telefon: 04431 85-351
Mail: info@wildegeest.de

Die Ahlhorner Fischteiche. Foto: Forstamt AhlhornAusgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz „Am Karpfen“. Von hier aus geht es direkt zu den Ahlhorner Fischteichen. Ihre Geschichte reicht bis 1898 zurück, als der oldenburgische Landeskulturfonds mit dem Erwerb von Flächen für eine Karpfenteichwirtschaft begann, um die Bevölkerung mit eiweißreicher Nahrung zu versorgen. Von den damals aus Sanddünen, Heideflächen und Mooren angelegten Teichen werden heute noch etwa 35 betrieben, in denen vor allem Karpfen, aber auch andere Süßwasserfische gezogen werden. Im Süden der Teiche verläuft das Flüsschen Lethe, das die Anlage mit Frischwasser versorgt. Vorbei am Kirchteich mit seinem Aussichtsturm geht es zum Schwanensee samt Rastplatz und weiter zum Helenensee. Lohnenswert ist ein Schlenker zur heimeligen Kirche St. Petri zu den Fischteichen. Ebenso zu empfehlen ist ein Abstecher – vorbei am Naturdenkmal „Zwölf Apostel“ – in die historische Teichwirtschaft mit dem aufwändig sanierten „Alten Hälterhaus“. Dort weist eine Dauerausstellung auf die Geschichte der Fischzucht und die Ökologie des Gebietes hin. Im Hofladen der Teichwirtschaft können Wanderer Leckereien aus der Fisch-Räucherei und der forstamtseigenen Jagd erwerben, bevor es zurück zum Parkplatz geht.
 
Mit ÖPNV erreichbar:  –
 
Länge: 5,2 km
 
Wegweisung: Folgendes Logo markiert diese Tour:
    
Sehenswertes: Aussichtsturm am Kirchteich
Rastplatz am Schwanensee
Kapelle St. Petri zu den Fischteichen
Helenensee
Naturdenkmal 12 Apostel
Teichwirtschaft Ahlhorn
Altes Hälterhaus mit Erlebnisausstellung
 
Gastgeber: Teichwirtschaft Ahlhorn
 
GPS-Track: Download
(Eine Anleitung zur Nutzung finden Sie hier)
 
Routenverlauf:  

Wichtiger Hinweis: Natur- und Landschaftsschutzgebiete bieten Raum für sensible Tier- und Pflanzenarten. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und bleiben Sie auf den vorgesehenen Wegen, die Natur wird es Ihnen danken!


Übersichtskarte Naturpark Wildeshauser Geest Zum Vergrößern auf die Karte klicken oder zur Google Maps-Karte wechseln


Auch als Printversion erhältlich unter Broschüren & Karten