Kontakt
Telefon: 04431 85-351
Mail: info@wildegeest.de

Frühling im Holler Moor. Foto: Touristik Palette Hude, Martina WeisenseeDer Huder Weg zum Moor beginnt am Parkplatz der Peter-Ustinov-Schule. Von dort aus geht es in Richtung Huder Bach zum Skulpturenufer. In freier Natur hat der Huder Bildhauer Wolf E. Schultz hier Skulpturen aus Stein, Holz und Metall gearbeitet, die nun in Form einer offenen Ausstellung präsentiert werden. Im weiteren Verlauf überschneidet sich der Wanderweg mit einem Teilbereich des Planeten-Lehr-Pfades, auf dem man zwischen Hude und Wüsting auf sechs Kilometern durch unser Sonnensystem „reist“. Wanderer können das an den Stationen von Pluto und Neptun nachvollziehen. Weiter geht es vorbei am FriedWald Hasbruch in Richtung Holler- und Wittemoor. Das Naturschutzgebiet sichert den Rest eines ehemals ausgedehnten Randhochmoores und bietet einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten Lebensraum. Ein historischer Bohlenweg erinnert an längst vergangene Zeiten. Von hier aus verläuft die Wanderung entlang von Feldern und Wiesen, bis wieder der Huder Bach erreicht ist. Vorbei am Naturbad geht es nun in den historischen Klosterbereich, der mit der imposanten Ruine eines Zisterzienserklosters aus dem 13. Jahrhundert glänzt. Dort bieten sich eine Besichtigung und eine Einkehr in die Klosterschänke an, bevor die letzte Etappe entlang des Bachs zurück zum Ausgangspunkt beginnt.
 
Mit ÖPNV erreichbar: Bf. Hude
 
Länge: 14,0 km
 
Wegweisung: Folgendes Logo markiert diese Tour:
    
Sehenswertes: Huder Bach
Skulpturenufer
Planetenlehrpfad (Pluto + Neptun)
FriedWald Hasbruch
Waldgebiet Reiherholz
Holler- und Wittemoor mit Bohlenweg
Historischer Klosterbereich Hude
 
Gastgeber: Klosterschänke Hude
EssZimmer am See
Gastronomie im Ortskern Hude 
GPS-Track: Download
(Eine Anleitung zur Nutzung finden Sie hier)
 
Routenverlauf:  

Wichtiger Hinweis: Natur- und Landschaftsschutzgebiete bieten Raum für sensible Tier- und Pflanzenarten. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und bleiben Sie auf den vorgesehenen Wegen, die Natur wird es Ihnen danken!


Übersichtskarte Naturpark Wildeshauser Geest Zum Vergrößern auf die Karte klicken oder zur Google Maps-Karte wechseln


Auch als Printversion erhältlich unter Broschüren & Karten