Kontakt
Telefon: 04431 85-351
Mail: info@wildegeest.de

Die Friederikeneiche im Hasbruch Wenn Sie sich für einen historischen Wald mit Uralt-Bäumen interessieren, ist das Naturschutzgebiet Hasbruch genau richtig für Sie. Ein ausgebauter Rundweg führt Sie auf eine Reise durch die Welt der Bäume und zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie den 12 m hohen Aussichtsturm von dem Sie die renaturierte Brookbäke bestaunen können.
 
Flyer zum „Hasbruch“ als PDF-Datei zum Downloaden.
Lage im Naturpark: Gemeinde Hude und Ganderkesee
 
Strecke: ca. 6,5 km
 
Wegweisung Ja (Standortschilder)
 
Sehenswertes: Friederikeneiche, Amalieneiche, Schneitel-Hainbuchen, Jagdhütte, Aussichtsturm, Urwald
 
Gastgeber: Möchten Sie gerne einen erfrischenden Milchshake genießen, dann sind die Melkhüser, rund um den Hasbruch, genau das richtige für Sie:
Vielstedter Melkhus
Steinweg 5
27798 Hude / Vielstedt
Telefon: 04408 2865
Homepage: www.vielstedter-melkhus.de

Melkhus Kühlingen
Kühlinger Straße 33a
27777 Ganderkesee / Kühlingen
Telefon: 04222 950822

Unser Tipp: Der 1964 gegründete Verein „Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs“ organisiert jährlich den bekannten Hasbruchtag und das Hasbruchsingen an der Jagdhütte. Für weitere Informationen: www.hasbruch.de

 

Wichtiger Hinweis: Der Hasbruch ist ein Naturschutzgebiet und bietet Raum für sensible Tier- und Pflanzenarten. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und bleiben Sie auf den vorgesehenen Wegen, die Natur wird es Ihnen danken!


Karte des Naturparks

Übersichtskarte Naturpark Wildeshauser Geest Zum Vergrößern auf die Karte klicken oder zur Google Maps-Karte wechseln

Urlaubsjournal 2019/2020

Online ansehen
oder bestellen auf der
Broschüren-Seite