Kontakt
Telefon 04431 / 85-351
info@wildegeest.de

Aus der ersten schriftlichen Erwähnung der Wassermühle in Neubruchhausen im Jahr 1609 geht hervor, dass sie erst 1599 errichtet worden war. Sechzig Jahre später wird die Mühle zwar wieder erwähnt - aber es wird bereits ihr baufälliger Zustand beklagt: Die Wassermühle sei nur wenig leistungsfähig. So muss sie 1730 neu erbaut werden und erhält jetzt zwei Mahlgänge.

Im Jahr 1932 wurde das Wasserrad durch eine moderne Turbine ersetzt. Der Mahlbetrieb wurde 1974 schließlich ganz eingestellt, und sechs Jahre später wurde die Hache umgeleitet, sodass der Mühlenteich seine Verbindung zum Fluss verlor.

Die Mühle befindet sich in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.



Urlaubsjournal 2017/2018

Zu bestellen auf der
Broschüren-Seite